logo

LEGACY Magazine Germany - Album : Paralyzed

1. november 2001

Rating: 12/15 points

DESDEMONIA/Paralyzed

DESDEMONIA scheinen im todesmetallischen Underground schon lange keine Unbekannten mehr zu sein, zumindest erweckt die fette Pressemappe diesen Eindruck, welche dem zweiten CD-Demo der Band beiliegt. Vom Spielerischen her, und auch vom Stadium des Songwrittings haben sie diesen Status auch verdient, denn die Jungs haben es geschafft, einen eigenen, manchmal ein wenig vertrackten, weil noch eine Spur zu unausgegorenen Stil zu entwickeln, der heftige Musik auf hohem Niveau präsentiert. 

DESDEMONIAs Songs vereinen Progressivität und Härte und tendieren musikalisch in Richtung Death zu « Spiritual Healing »-Zeiten. Es ist unglaubich, wie vielschichtig die Songs der Luxemburger aufgebaut sind. Jeder song bietet eine gelungene Synthese aus Melodiw un Härte, aus Ruhe und Wut. Was weiterhin positiv auffaällt, ist der geile Growl-Gesang, der durch vereinzelte schwarzmetallische Schreie aufgelockert wird und schier unglaubliche Abwechslungsreichtum in den Songs der Band. Der einzige Fehler ist, dass die Kombo gelegentlich zu viel auf einmal erreichen will und dadurch etwas an Energie, Kraft und Power einbüsst. Ohne diese « Bremse » wäre dieses eh schon ultra-geile Werk wohl nahezu perfekt. Intelligenter Death Metal, den ihr unbedingt mal anschecken solltet. 

Endlich mal eine Band, die in bewährter Stilistik etwas Neues und Originelles schafft. Ich glaube, da ist klammheimlich eine kleine Sensation im Underground gewachsen, die wahrscheinlich spätestens mit ihrem übernächsten Album die Szene von hinten aufrollen wird. Geil ! 

(Olaf Brinkmann)

12 Punkte

©2017 Desdemonia
This site has been created with the Artist Website Manager on jamplifier.com.
Want to create your own FREE artist website? Start now!